Atomico – der Investor mit einem Manifest

Atomico, ein etwas anderer Late Stage Investor

atomicoAtomico wurde  2006 von Niklas Zennström gegründet. Er war der Meinung, dass sich das Investment-Ökosystem für Startupunternehmen außerhalb der USA viel zu langsam entwickelt hat und er mit der Schaffung eines neuen VCs nicht nur eine lukrative Investmentmöglichkeit hätte, sondern auch in der Lage wäre die ganze Startupszene zu stärken und damit einen positiven Impact auf die Gesellschaft zu haben. Er glaubt fest daran, dass erfolgreiche Unternehmer die nächste Generation von Gründern unterstützen sollte.

Details zu Atomico:

Partner:

Niklas Zennström, Yann de Vries, Chris Barnes, Carolina Brochado, Siraj Khaliq, Mattias Ljungmann, Alexis Dormandy

Investmentbereiche:

Saas, Ecommerce und in allen anderen Bereichen bei denen sie mit ihrer Erfahrung aus Skype, Virgin, Google, Facebook und vielen anderen Firmen helfen können.

Fundgröße:

Letzter Fund: 750 Mio Euro

Insgesamt etwa 1,4 Mio USD

Investmenthöhe und Runde:

Die Investments liegen normalerweise bei 10-30 Mio Euro. Es ist also ein klarer Later Stage Fund. Deutlich nach Series A und mit einem sehr klaren Proof of Concept. Sie sind Spezialisten für das Skalieren von Geschäftsmodellen, die sich meistens in einer Stadt oder in einem Land schon als erfolgreich herausgestellt haben. Sie sind dann aber ein VC, der auch bis zum Exit mitgehen kann und ggf. sogar Runden alleine tragen kann. Sehr gut einen so finanzstarken VC in seinem Captable zu haben.

Aktuelle Portfoliofirmen:

  • Memphis Meats
  • Lilium Aviation
  • Habito
  • Drivetribe
  • Fon
  • Equal media
  • GoEuro
  • Stripe
  • ZocDoc

Erfolgreiche Exits:

  • 6Wunderkinder
  • Last.fm
  • Power Reviews
  • Rdio
  • Heysan

Zusätzliche Infos

Atomico hat schon früh darauf gesetzt eine große Gruppe von sehr fähigen Spezialisten um sich zu versammeln, auf die die Startups Zugriff erhalten. Dies kann ein entscheidender Vorteil sein, wenn man die richtigen Leute zur richtigen Zeit an die Hand bekommt. Hierbei handelt es sich sowohl um technische Spezialisten für Serverscaling oder eben auch um jemanden, der es versteht eine internationale Marke aufzubauen oder von reinem Performance Marketing auf Branding umzustellen.

Leave a comment

Your email address will not be published.


*